Herzlich willkommen auf unseren Astro Physics Seiten. Die Baader Planetarium GmbH ist seit langen Jahren der einzige autorisierte Generalimporteur von Produkten der Firma Astro Physics für Deutschland, Östereich und die Schweiz.


Die ersten Refraktoren, die vor nunmehr fast 30 Jahren auf den Markt kamen, genießen heute schon einen legendären Ruf. Montierungen und vielfältiges mechanisches und optisches Zubehör in "hightech"-Qualität runden das Produktionsangebot ab.

Sie finden auf diesen Seiten ausführliche Informationen zu folgenden Produkten
 
und unsere Lieferungs- und Zahlungskonditionen

Astro Physics Refraktoren, inklusive Montierungen und Säulen/Stative, inklusive
  • Polsucherfernrohr
  • Steuersoftware
  • Kabel und elektrisches Zubehör
  • Encoder
  • Gegengewichte
Im Laufe des Jahres 2013 wird die AP 900 GTO durch die AP 1100 GTO abgelöst. Die Produktion der 900 GTO wurde bereits eingestellt. Wir haben noch zwei 900 GTO auf Lager (stand Mitte Juni 2013)
Zubehör Allgemeines
  • Kundenurteile und Erfahrungsberichte zu Astro Physics Produkten
  • Bildergalerie
  • Technische Daten und Downloads
pdf-file:Aktuelle Gesamtpreisliste Astro Physics
ACHTUNG: Aufgrund der gegenwärtigen $-Kursentwicklung müssen wir uns vorbehalten, Kurs-Aufschläge auf die hier angegebenen Preise zu erheben.

pdf-file:Addendum Steuersoftware für GTO V 4.17
Liefererungs- und Zahlungskonditionen für Astro Physics Produkte
 
Garantie: Wir gewähren als exklusive Vertretung von Astro Physics 10 Jahre volle Gewährleistung für einwandfreie optische und mechanische Funktion aller bei uns erworbenen AstroPhysics-Produkte, sofern sie nicht durch grob unsachgemäße Handhabung, bzw. Überlastung beschädigt worden sind. Für elektronische Bauteile (Platinen, Kabel, Motore, u.s.w.) gilt die gesetzliche Garantie.
Lieferzeit: 17-24 Monate. Wir bestellen ständig Geräte vorab, um die lange Wartezeit abzukürzen. Die Lieferzeiten hängen jedoch hauptsächlich von der Lieferfähigkeit der Glaslieferanten ab! Bitte haben Sie Verständnis, wenn wir uns unter Umständen längere Lieferzeiten vorbehalten müssen.
Lieferart: Bevorzugt Abholung bei uns und persönliche Einweisung. Auslieferung ansonsten per UPS mit voller Transportversicherung - gegen Berechnung.
Zahlungsmodus: 25% Anzahlung nach Erhalt der Auftragsbestätigung (nur für die Optik!), Restzahlung bei Abholung, bzw. innerhalb 10 Tagen nach Erhalt und Prüfung. Bei Erstkunden erfolgt die Auslieferung nach Eingang der Restzahlung. Skontoabzüge sind nicht vorgesehen. Die genannten Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.
Gültigkeit: Wir bemühen uns, durch Verkürzung der Lieferzeit (s.o.) das Kursrisiko gering zu halten. Für einen erteilten Auftrag gelten die oben angeführten Preise. Bei größeren Kursschwankungen müssen wir uns jedoch eine Preisänderung vorbehalten. Sie haben in diesem Fall die Wahl, Ihren Auftrag zurückzunehmen und den Anzahlungsbetrag in voller Höhe zurückzuerhalten.
Wichtiger Hinweis: Bitte beachten Sie, dass wir die Preise der aktuellen Preisliste wegen dem zur Zeit stark schwankenden Wechselkurs $ / € nicht garantieren können. Bei Interesse fragen Sie bitte den aktuellen Preis per Email (siehe unten) bei uns nach. Maßgäblich gelten die Preise der Preisliste. Alle Preise auf dieser Webseite vorbehaltlich Änderungen und Irrtum.

Astro Physics hat für den EDF 160 einen neuen Telekompressor mit Bildkorrektur entwickelt. Das Zubehörteil wird zunächst nur in relativ geringen Stückzahlen angefertigt und in der Reihe der Bestelleingänge ausgeliefert.

Das neue Design setzt zur Brennweitenreduzierung und gleichzeitiger Korrektur der Bildfeldwölbung neue "high-index" Gläser ein. Bei Optiken, die Bildfeldwölbung korrigieren, ist der Abstand zwischen Korrektursystem und Bildebene extrem relevant und sollte auf 1 mm genau eingehalten werden. Aus diesem Grund ist das neue System vorerst nur für die SBIG Großbildkameras und für die kleineren SBIG Kameras ST7/8/10-Kameras mit installierte Filterrad einsetzbar (andere Adapter sind aber in Vorbereitung).

Für beste Korrekturwirkung MUSS bei LRGB Aufnahmen ein UV/IR Sperrfilter für die Luminanzaufnahme vorgeschaltet werden. Ohne Filter wäre der Abstand Linsensystem Bildebene nicht korrekt, daraus resultierend eine schlechtere Bildfeldebenung UND ein kleine Differenz im Abbildungsmaßstab zwischen L- und den RGB Kanälen.

Das neue Zubehörteil ist (zur Zeit) in zwei Versionen lieferbar:

160TCC1 (ADATCC1) für die Kameras der SBIG STL - Serie und
160TCC2 (ADATCC2) für die SBIG Kameras ST7/8/10/10XE

Hier einige Testaufnahmen von Ronald Christen, aufgenommen mit dem EDF 160 und einer ST-11000. Klicken Sie zum Laden eines größeren Bildes auf die Vorschaubilder.

 
Hier können Sie eine Darstellung des Bildes vom Nordamerikanebels in voller Auflösung (4008 x 2672 pxl, Achtung filegröße 2 Mb) laden
Auswechseln der internen Speicherbatterie und Ersetzen der Datenbanksoftware

Die ersten von uns ausgelieferten Montierungen der Serien GTO 600, GTO 900 und GTO 1200 (um 2002 bis 2003) haben jetzt ein Alter erreicht, indem es möglich ist, dass die interne Speicherbatterie nicht mehr genügend Kapazität hat und ausgewechselt werden muss (Geschätzte Lebensdauer bei Raumtemperatur ca. 5 Jahre).

Bemerkbar macht sich dies unter anderem dadurch, dass Daten in den Datenbanken (Kataloge Messier, NGC etc.) verloren gehen. Das Display zeigt dann z.B. beim Absetzten einer Positionierung "Object below horizon", obwohl das Objekt eindeutig über dem Horizont steht. Auch wird bei Abruf von Objektdaten über die > Taste nur ein leeres Display angezeigt.

Gibt es Ihrer Montierung solche Fehlfunktionen ist
  1. die interne Speicherbatterie der Handsteuerung auszutauschen und
  2. die Datenbanksoftware neu aufzuspielen.
Betrachten Sie bitte diese deutsche Anleitung nur als Zusatz zu den wesentlich ausführlicheren Anleitungen in englischer Sprache, die Sie direkt bei Astro Physics herunterladen können.

Vergewissern Sie sich vorher, ob es bei Astro Physics aktuellere Informationen zu den Soft- und Hardware Upgrades gibt.
Sie benötigen eine Lithium Batterie mit der Spannung von 3 Volt des Typs CR 1632. Sie bekommen solche Batterien in gut sortierten Fotofachgeschäften oder bei Baader Planetarium. Fragen Sie bei Bedarf per Email bei uns an. unter der Bestellnummer.

Zum Batteriewechsel gehen Sie wie folgt vor: Entfernen Sie ggf. die Gummischutzhülle von der Handsteuerung. Entfernen Sie die Kabelverbindung zwischen Handsteuerung und Kontrollbox und legen Sie die Steuerung mit dem Display nach unten auf eine weiche Unterlage.
Auf der Rückseite der Handsteuerung finden Sie 6 Kreuzschlitzschrauben. Sie benötigen einen sehr feinen Kreuzschlitzschraubendreher.

Schrauben Sie alle 6 Schrauben los und heben Sie den Rückdeckel vorsichtig ab (es gibt Kabelverbindungen zwischen Rückdeckel und der Elektronikplatine) und klappen Sie den Deckel auf die rechte Seite.
Im Bild rechts ist die Lage der Batterie markiert (Pluspol oben). Die Batterie ist ziemlich stramm befestigt. Am leichtesten läßt sie sich nach links aus der Halterung herausschieben.

Wichtiger Hinweis:

Achten Sie unbedingt darauf, keine elektronischen bauteile oder Leiterbahnen mit Ihren Fingern zu berühren. Alle Bauteile sind extrem empfindlich gegen die Entladung statischer Elektrizität durch Ihre Finger. Bevor Sie die Batterie wechseln, "entladen" Sie sich durch berühren des Schutzkontaktes in einer Steckdose.
Anschließen schrauben Sie Vorder- und Rückteil wieder zusammen. Nun folgt der zweite Punkt, das Aufspielen der Datenbanksoftware.

Dazu müssen Sie sich die gezippte Datei database_loader.exe von der Astro Physics Website herunterladen. Wählen Sie http://www.astro-physics.com, dann auf der Startseite den Link Technical Support und ca. in der Mitte der Seite unter dem Menüpunkt Keypad Manuals and Technical Documents den Link Keypad Database Corruptions. Dort finden Sie sowohl einen Link zum download des .exe files als auch eine ausführliche Beschreibung der Voraussetzungen für einen Upgrade. Ebenfalls finden Sie dort ein pdf-file mit der genauen Anleitung zum Upload der Datenbanksoftware.

Sie finden dieses pdf-file auch hier im download.

HINWEIS:

Wenn Sie sich den Batteriewechsel nicht zutrauen, nehmen Sie Kontakt per Email mit uns auf. Wir setzen uns dann mit Ihnen in Verbindung und unterbreiten Ihnen eine Angebot für Batteriewechsel und Datenbankupload.

zurück zur Baader Startseite