Zur Fotografie der Internationalen Raumstation ISS
von Thierry Legault



HOME
 
ISS Basiswissen
Wann und Wo
Einzelbilder in hoher Auflösung
ISS Transits vor Sonne und Mond
Mögliche Bildergebnisse
Download dieser Seite als pdf-file
 
Zur modernen Planetenfotografie von Christopher Go
Zur Fotografie der Internationalen Raumstation ISS - ISS Transits vor Sonne und Mond
 
Um ISS Transits vor der Sonne oder dem Mond aufnehmen zu können, muss man sich erst einmal solche Transits berechnen lassen. Dazu kommen - wie auf der Seite Wann und Wo beschrieben - die beiden Websites

CALSKY und
HEAVEN ABOVE

zum Einsatz. Da in den allerseltentensten Fällen ein Transit über dem Heimatort stattfinden wird, muss man mit seinem Aufnahmeequipment auf eine Position auf der zentralen Transitlinie reisen.
Das Vorschaubild oben zeigt einen Kartenausschnitt einer solchen Transitlinie. Um einen geeigneten Standort auch zu "besetzen" empfiehlt sich der Einsatz eines präzisen GPS Empfängers, der die Position auf einige Meter genau anzeigen kann.
 
  • Die Zeitdauer eines ISS Transits vor der Sonne oder dem Mond ist abhängig von der aktuellen Stellung des Himmelskörpers und beträgt zwischen 0,5- und wenigen Sekunden,
  • die Breite der Zentrallinie eines Transits ist nur wenige Kilometer breit (transportable Montierung und GPS Empfänger zur Standortkoordinatenbestimmung einsetzen),
  • digitale Spiegelreflexkameras im Serienbildmodus auslösen, mit Videokameras möglichst viele Einzelbelichtungen in kurzen Zeitintervallen,
  • soll die ganze Sonne oder der Mond mit abbildet, können relativ kurze Aufnahmebrennweiten eingesetzt werden.
Bei Sonnentransits unbedingt alle Warnungen zur Sonnenbeobachtung beachten. Setzen Sie sichere Filter zur Lichtdämpfung ein, z.B Baader AstroSolar Folie.