zur Startseite von Baader-Planetarium
 

 

Upgrade der GTO Montierungen von Astro Physics

Aufspielen der neuen Steuersoftware
die erste Beobachtung nach dem Softwareupgrade
zurück zum Hardwareupgrade
 
Betrachten Sie bitte diese deutschen Anleitungen nur als Zusatz zu den wesentlich ausführlicheren Anleitungen in englischer Sprache, die Sie direkt bei Astro Physics herunterladen können.

Vergewissern Sie sich vorher, ob es bei Astro Physics aktuellere Informationen zu den Upgrades gibt.
DOWNLOAD und INSTALLATION DER NEUEN STEUERSOFTWARE

Bevor Sie damit beginnen, lesen Sie bitte diese Anleitung bis zum Ende komplett durch, um einen sicheren Ablauf zu gewährleisten.


  1. Stellen Sie eine Internetverbindung her und wechseln Sie auf die Seite "Technical Support" bei Astro Physics. Hier finden Sie neben der entsprechenden Software auch alle aktuellen Bedienungsanleitungen und Ergänzungen zu den GTO Montierungen.
  2. Für die erste Upgrade-Installation laden Sie bitte das File Keypad 4.xx und Keypad Up-grade tool herunter (xx steht für die aktuelle Versionsnummer - im Moment ist dies 4.12, das file ist ca. 2.8 MB groß). Dieses file beinhaltet sowohl die Verbindungssoftware zwischen PC und Kontrollbox als auch die aktuelle Steuersoftware (wollen Sie später nur neue Steuersoftware installieren, brauchen Sie nur noch das file epromxx.exe herunterzuladen (xx steht auch hier für die Versionsnummer). Voraussetzung ist natürlich, dass Sie die Übertragungssoftware zwischenzeitlich nicht gelöscht haben. Speichern Sie das file am besten auf der C-Partition Ihrer Festplatte.
WICHTIGER HINWEIS:
Steuern Sie Ihre Astro Physics Montierung bereits mit einer Version V 3.0 oder höher, die über die Funktion Auto-Connect verfügt, MUSS diese Funktion unbedingt vor dem Upgrade auf NO geschaltet werden.

 
3. Nach dem Download doppelklicken Sie das file keypad412.exe.

Es entkomprimiert sich selbst (ein entsprechendes Entkomprimierungsprogram - z.B. WINZIP - sollte dazu auf Ihrem PC installiert sein). Befolgen Sie nun einfach die Bildschirmanweisungen. Das Programm richtet ein Verzeichnis "Astro Physics" ein.

Ist die Installation beendet, sollte der Explorer im Verzeichnis Astro Physics - nach einem Neustart des Rechners - folgende Dateien anzeigen (siehe Abbildung links).
4. Verbinden Sie nun Ihren PC über ein serielles Standard-RS 232 Kabel mit der Kontrollbox der Montierung. Sie müssen an der Kontrollbox den oberen seriellen Eingang (COM 1) benutzen. Der untere Eingang (COM 2) funktioniert nicht für die Überspielung der Software.
5. Verbinden Sie nun die Handsteuerung mit der Kontrollbox der Montierung. Schalten Sie die Spannungsversorgung jetzt noch nicht ein. Die Spannungsversorgung sollte über eine volle Batterie, gepuffert über ein Ladegerät, sichergestellt werden. Sie darf während des anschließenden Überspielens der Software nicht ausgehen oder "schlappmachen". Ansonsten müssen Sie ganz von vorn beginnen. Die Motorkabel dürfen, müssen aber nicht, an die Kontrollbox angeschlossen sein.
6. Schalten Sie nun Ihren PC ein und starten Sie Windows. Wählen Sie über Start, Programme, Astro Physics das Programm keypad_controller.exe (siehe Abbildung oben).
 
7. Nach dem Start der Software erscheint folgendes Bildfenster (Abbildung rechts).

Auf der rechten Seite gibt es ein weißes Dialogfenster mit zwei übereinaner stehenden Ziffern, vermutlich zwei Einsen, korrespondierend zum gewählten COM-Port Ihres PC´s.

8. Vergewissern Sie sich noch einmal, dass die RS 232 Verbindung korrekt gesteckt ist und schalten Sie erst jetzt die Spannungsversorgung der Montierung ein.



Das Fenster der Software zum Überspielen der neuen Steuersoftware (rechts)
Klicken Sie auf den Button

Test Computer COM Port to Mount
Die Meldung Mount found sollte auf dem Bildschirm erscheinen. Haben Sie an Ihrem PC einen falschen COM Port gewählt erscheint sofort eine Fehlermeldung:

Program not able to find mount
Wechseln Sie den COM-Port (Ihres PC´s) und/oder kontrollieren Sie, ob die Spannungsversorgung für die Kontrollbox eingeschaltet ist.

Läuft alles korrekt ab, zeigt das weiße Fenster eine Reihe von Nullen und/oder zufälligen Ziffern, gefolgt von einem "#" (z.B. 00:00.0#).

Beachten Sie bitte, dass die Ziffern in dieser Weise angezeigt werden müssen, andernfalls hat die Software die Montierung nicht wirklich gefunden und die Verbindung ist nicht aufgebaut.



Die Meldung "Mount found" erscheint und in der Dialogbox erscheinen die Ziffern "00:00.0#" (siehe Abbildung rechts).
Klicken Sie nun den Button

Check Mount Firmware Die Software fragt nun den Controller Chip ab, ob die Versionsnummer des Chips mit der Steuersoftware "harmoniert". Alle Controller Chips mit dem Buchstaben A und B haben keine Upgrade Funktion. Sollte also bei Ihnen A oder B angezeigt werden, müssen Sie sich zuerst einen Chip mit Version D bei uns bestellen.

Die weiße Dialogbox zeigt Ihnen die Versionsnummer, gefolgt von einem #, an. Drücken Sie jetzt noch nicht den Button

Send Controller Code to Mount, bitte lesen Sie erst weiter.

Bekommen Sie bei der Abfrage nach der Versionsnummer eine Fehlermeldung, überprüfen Sie alle Kabelverbindungen. Ist alles OK, klicken Sie den Button

Check Mount Firmware erneut, diesmal aber zweimal hintereinander (der erste Klick löscht den Speicher und eine Fehlermeldung erscheint, der zweite Klick liest die Versionsnummer des Chips. Haben Sie den korrekten Chip der Version C oder D erhalten Sie die Meldung:


Firmware correct, proceed with upgrade Ist der korrekte Chip vorhanden (Version C oder höher) können Sie fortfahren.

 
Abbildung links: Die Meldung "Firmware correct, proceed with upgrade erscheint.

In der weißen Dialogbox oben erscheint z.B. D# Lassen Sie die Software geöffnet, klicken Sie aber keinen Button und schalten Sie die Spannungsversorgung zur Kontrollbox wieder aus.

Wichtiger Hinweis:

Haben Sie nicht den korrekten Chip, fahren Sie auf keinem Fall fort. Sie würden ansonsten das Flash-EProm löschen, ohne die Chance zu haben eine neue Software installieren zu können. In diesem Fall müssen Sie sich zuerst einen neuen Chip der Version D bei uns bestellen.
ÜBERSPIELEN DER NEUEN STEUERSOFTWARE
Hinweis:
Die im Flash-Eprom "userspezifischen" abgespeicherten Werte, wie z.B. Beobachtungskoordinaten, Datum, Uhrzeit etc. werden nicht überschrieben.

Bevor Sie fortfahren beachten Sie noch mal obige Warnung. Nur Chips der Version C und D dürfen überspielt werden. Im anderen Fall können Sie Ihre Montierung nicht mehr benutzen, da das alte Steuerprogramm gelöscht wird.

Schließen Sie nun alle anderen Programme auf Ihrem PC, die geöffnet sind. Deaktivieren Sie auch einen eventuell laufenden Bildschirmschoner.
Während des Softwaretransfers dürfen Sie keine anderen Programme auf dem PC ausführen.


1. Die Spannungsversorgung zur Kontrollbox sollte ausgeschaltet sein. Wenn nicht, schalten Sie sie jetzt ab. Die Handsteuerung muss an die Kontrollbox angeschlossen sein.
2. Legen Sie die Handsteuerung auf eine ebene, feste Unterlage. Drücken Sie nun drei beliebig gewählte Tasten (z.B. 1, 2, 3) - mit Ausnahme der Stoptaste - gleichzeitig und halten Sie sie gedrückt. 3. Schalten Sie die Spannungsversorgung ein. Erst wenn die Meldung
LOAD DEFAULTS
W-YES FN-NO

auf dem Display der Handsteuerung erscheint, dürfen Sie die drei Tasten loslassen.

4. Drücken Sie jetzt die Taste WEST (die linke der der vier Richtungstasten). Sie fungiert im Moment als YES-Taste. Es erscheinen nun nacheinander vier Meldungen auf dem Display, wobei die ersten 3 mit YES (Taste West), die vierte aber mit NO (EAST Taste) beantwortet werden muss.

1.Meldung: "ARE YOU SHURE" - Bestätigen Sie mit YES (West-Taste)
2.Meldung: "CLEAR FLASH" - Bestätigen Sie mit YES
3.Meldung: "ARE YOU SHURE" - Bestätigen Sie mit YES und
4.Meldung: "TEST FLASH" - Bestätigen Sie mit NO (East-Taste).
Nach Komplettierung der Serie geht die Handsteuerung in einen "ready to receive" Modus, der durch ein leeres Display mit einem blinkenden Cursor links oben angezeigt wird.

5. Jetzt kehren Sie jetzt zu Ihrem PC zurück und klicken nun den Button

Send Controller Code to Mount Es ertönt eine kurze Serie von Pieptönen aus der Handsteuerung als akustisches Signal, dass das Überspielen der Software gestartet wurde.


Ab diesem Punkt dauert das Überspielen der Software zwischen 20 und 35 Minuten. Versuchen Sie nicht in dieser Zeit ein anderes Programm auf dem PC zu starten, machen Sie sich eine Tasse Kaffee und warten Sie das Ende der Überspielung in Ruhe ab.

Während des Downloads erscheinen zeilenweise sporadisch Code-Informationen in der weißen Dialogbox. Wenn Sie irgendwelche Schwierigkeiten während des Überspielens haben (oder vermuten), notieren Sie bitte die ersten zehn Zeilen, damit Astro Physics versuchen kann, das Problem zu lösen.

Ein erfolgreiches Überspielen der neuen Software wird durch das Wort "done" im weißen Feld der Übertragungssoftware angezeigt. Auf der Handsteuerung erscheint der Schriftzug

Astro Physics. Klicken Sie nun den Button Exit und schließen das Programm. Das Upgrading ist damit beendet. Schalten Sie die Spannungsversorgung der Kontrollbox aus und kurz danach wieder ein. Das Display sollte nun folgendes Startfenster zeigen:
 V4.12  MAIN  0 = STATUS
 1 = OBJECTS    4 = S : 1200
 2 = SETUP  5 = B : 64
 3 = TIME/LST  6 = T : SIDE


Bevor Sie mit der neuen Steuersoftware arbeiten, überprüfen Sie auf jedem Fall die wichtigen Einstellungen, wie Ihre Aufstellungskoordinaten der Montierung (Site Location), Uhrzeit, Datum etc. Sie vermeiden so, bei der ersten automatischen GoTo Positionierung unliebsame Überraschungen. Stimmt hier irgend etwas nicht, besteht natürlich die Gefahr, dass das Teleskop gegen die Säule fährt. Deshalb muss Ihre erste Beobachtung folgendermaßen vor sich gehen:

Prozedur der ersten Beobachtung nach Chipwechsel und neuer Steuersoftware

zur Startseite von Baader-Planetarium zurück zur Montierungs-Startseite
Email an die Firma Baader